Willkommen bei der

NABU Gruppe Mötzingen-Gäufelden e.V.

 

Auf dieser Seite findet Ihr immer die aktuellen Termine, sowie unsere Aktivitäten. Bitte schaut doch immer mal wieder vorbei.

Am besten Ihr speichert Euch diese Seite in Euren Lesezeichen ab.

 

Was ist los in nächster Zeit: Termine aus der Umgebung von Mötzingen und Gäufelden

Grillen am Bauwagen

Wir wollen am Samstag 10. September ab ca. 18:00 Uhr auf unserem NABU Grundstück grillen. Der Grill wird von uns aufgestellt. Bitte bringen Sie Ihr Grillgut und die Getränke selber mit. Für uns ist es sonst sehr schwer abzuschätzen was und wie viel wir einkaufen müssen.

 

 

Willkommen sind alle Mitglieder und natürlich auch alle Freunde und Unterstützer vom NABU.

 

Wir freuen uns :-)

 

 

 


Wir brauchen wieder Hilfe bei der Reinigung der Nistkästen

Der NABU Mötzingen-Gäufelden hat im Wald zwischen Mötzingen und Öschelbronn viele unterschiedliche Kästen für Vögel und Fledermäuse aufgehängt. Wenn Sie da spazieren gehen, sind die Ihnen bestimmt schon aufgefallen. Wie jedes Jahr im Herbst müssen die ca. 250 Nistkästen überprüft und gereinigt werden. Dazu suchen wir wieder viele freiwillige Helfer.
 
Wir freuen uns über jeden der mitkommt, ob Groß oder Klein. Auch Zuschauer sind gerne gesehen, es gibt auch diesmal sicher wieder vieles spannendes in den Kästen zu entdecken, vom Siebenschläfer bis hin zur Fledermaus.
 
Die drei Termine für unsere diesjährige Nistkastenreinigung im Mötzinger Wald sind:          
                         Samstag 17. September 2016
                        Samstag 1. Oktober 2016
                        Samstag 15. Oktober 2016

Treffpunkt ist jeweils um 09:00 Uhr am Parkplatz Mötzinger Schützenhaus. (Dauer ca. 3 Stunden)
 


Rückkehr vom Steinkauz im Gäu nach über 20 Jahren!

Früher war der Steinkauz in im ganzen Gäu sehr weit verbreitet. Doch leider fand er immer weniger Bruthöhlen vor uns verschwand daher 2002 völlig aus unserer Gegend. Das konnten wir vom NABU nicht hinnehmen und starteten 2014 das Projekt Steinkauz 21. Die Zeit war günstig, da der Steinkauz in der weiteren Umgebung vereinzelt wieder aufgetreten ist.

 

Der Steinkauz gehört zu der Familie der Eulen. Die Weibchen werden ca. 23cm groß und 230g schwer. Die Männchen etwas weniger. Der Steinkauz ist in Europa weit verbreitet, von Nord-Afrika bis zur Nordsee und von England bis nach China.

 

Im September müssen wieder alle Steinkauzröhren gereinigt werden. Helfer für unser Steinkauz Team sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich am besten per email.

 

Wikipedia Steinkauz

 

 

 

 

 

Wir haben gut 50 künstliche Nisthilfen, die Steinkauzröhren, im ganzen Gäu verteilt. Das war gar nicht so einfach, als erstes mussten ideale Bäume und Wiesen gefunden werden und die Eigentümer mussten auch alle gefragt werden, ob wir die Röhre bei ihnen in die Bäume hängen dürfen. Der erste Steinkauz wurde letztes Jahr in einer unserer Röhren gesehen und dieses Jahr haben wir das erste Mal nach über 20 Jahren wieder Nachwuchs. Von den 2 Paaren, die sich in unseren Steinkauzröhren angesiedelt haben, hat eines 4 Eier ausgebrütet. Das ist ein großartiger Erfolg für uns! Hoffen wir, dass es im nächsten Jahr noch mehr werden.



Spende von einem Batdetektor vom Golfclub

Am 25.7. hat Herr André Kette der Geschäftsführer Golfclub Domäne Niederreutin an die Nabu Mötzingen – Gäufelden einen „Batdetektor“ der neuen Generation übergeben. Mit diesem Gerät ist es möglich Fledermauslaute für uns Menschen hörbar zu machen. Damit ist jetzt für uns eine genauere Definition der Fledermaus Art möglich.

 

 

Bei der Fledermaus Nacht auf dem Golf Gelände eine Woche später, konnte der Batdetektor dann auch gleich eingesetzt werden. Die 30 Besucher konnten Wasserfledermäuse gezeigt werden.

 

Der Golfclub ist seit vielen Jahren ein treuer Unterstützer von unserer NABU Gruppe. Wir bedanken uns für das Gerät und für die Möglichkeit auf dem Golf Gelände unsere Exkursion durchzuführen.

 


Amphibienwanderung auf dem Golfplatz

Schon zum 3. Mal hatte Ende April unsere Gruppe mit dem Golf Club Domäne Niederreutin eine Amphibienwanderung über das Golf Gelände organisiert.

 

Trotz dem kühlen Wetter hatten sich über 20 kleine und große Naturfreunde eingefunden. Mit den Amphibien hatte es diesmal nicht so recht geklappt, es war einfach zu kalt. Aber am letzten der drei Teiche hatten wir dann aber doch noch eine Kröte gefunden. Wir hatten aber trotzdem einige interessante im Wasser lebenden Tiere gefunden, ob das Kaulquappen, Molche oder auch eine schöne große Liebellenlarve war.

  



Jahreshauptversammlung 2016

 

Zu Beginn hat uns unser Vorsitzender Markus Bihler einen Überblick über die vielen erfolgreichen Aktivitäten des Jahres 2015 gegeben.

Mittlerweile haben wir auch drei Naturschutzwarte in unserer Gruppe, die ehrenamtlich mit der unteren Naturschutzbehörde in Böblingen zusammen arbeiten.

Markus hat sich auch bei allen Spendern bedankt, die uns materiell und finanziell unterstützt haben. Nicht zu vergessen die vielen kleinen und großen fleißigen Hände, die uns stets tatkräftig bei unseren Aktivitäten unterstützten.

Er hat sich besonders bei Frau Monika Morlock für ihr Engagement bei der Jugendgruppe NAJU bedankt.

 

Beim Bericht von unserem Kassenwart Erich Tomschi wurde uns für 2015 ein erfreulicher Kassenstand aufgezeigt, nicht zuletzt durch die vielen Spenden. Außerdem sind wir stolz, dass wir wie 2014 auch 2015 den Umweltpreis in Tübingen gewonnen haben.

Die Kasse wurde von Herrn Robert Hiller und Herrn Karl Brixner geprüft und für musterhaft erklärt.

 

Der Bürgermeister von Mötzingen, Herr Marcel Hagenlocher, ist auf die Erfolgsgeschichte der NABU Gruppe Mötzingen in den letzten 6 Jahren eingegangen. Nicht zuletzt durch das Engagement unseres Vorsitzenden Markus Bihler hat sich die Gruppe Mötzingen von 59 auf 320 Mitglieder erhöht. Er hat sich auch bei allen aktiven Mitgliedern bedankt.

In der anschließenden Abstimmung wurden der Vorstand und der Kassenwart einstimmig entlastet.

 

Bei der Neuwahl wurde der alte Vorstand einstimmig wiedergewählt:

·    1. Vorsitzender Markus Bihler
·    2. Vorsitzender Sebastian Dargel
·    Kassenwart Erich Tomschi
·    Zusätzlich wurde als 4. Beisitzer Herr Ralf Willers gewählt.

 

Ehrungen:

·  Frau Renate Brixner wurde für 65 Jahre Mitgliedschaft im NABU als besondere Anerkennung eine Urkunde überreicht.
·   Herr Günter Stange hat eine Urkunde für 30 Jahre Mitgliedschaft bekommen.
· Herr Markus Bihler hat die bronzene Ehrennadel für sein Engagement für den NABU von Uwe Prizel, Landesgeschäftsführer des NABU Baden Württemberg, überreicht bekommen.

 

Viele Mitglieder, gerade von der Naturschutzjugend NAJU, kommen aus Gemeinde Gäufelden. Im Gebiet Gäufelden hängen viele Fledermaus- und Vogelkästen, sowie ein paar Steinkauzröhren die von uns kontrolliert und gewartet werde. Im Kirchturm haben wir vier Dolenkästen. Um dem Rechnung zu tragen hat Markus vorgeschlagen, den Namen unserer Gruppe zu ändern in:

NABU Mötzingen - Gäufelden

Diesem Vorschlag wurde ohne Gegenstimmen zugestimmt.

 

Zum Abschluss hat uns Erich wieder tolle Fotos gezeigt. Er ist als Tierfotograf seit vielen Jahren unterwegs.